Bulgarien beendet das Töten der Straßentiere

Montag, 28. Januar 2008 um 00:00 Administrator
Drucken

Bulgarien beendet das Töten der Straßentiere / Bulgaria will ban killing of stray animals( no more killing stations )

Bulgarien beendet das Töten der Straßentiere
durch die Verabschiedung eines akzeptablen europäischen Tierschutzgesetzes vom Donnerstag, dem 24. Jan. 2008, welches ab 31. Jan. 2008 in Kraft tritt.

Die Tötungsstationen Bulgariens sind nun Vergangenheit !

Das Gesetz wurde prinzipiell in der Form verabschiedet, wie es unser Verein in Bulgarien (eigentlich bisher "gesetzeswidrig") schon seit 2002 nach der humanen Methode: Einfangen, Kastrieren und Wiederzurücksetzen praktiziert.
Obwohl wir ständig Probleme bekamen mit den Behörden und vor allen Dingen mit der Staatsanwaltschaft, führten wir unbeirrt unser Kastrationsprogramm weiter, mit dem Ergebnis, bis jetzt in unseren Kastrationszentren in Sofia, Dobrich, Schumen und Rousse insgesamt 16.000 Hunde kastriert zu haben. In Dobrich und Schumen ist die Population der Streunerhunde unter Kontrolle, was uns auch durch Referenzbriefe der Bürgermeister bestätigt wird.

Unser Verein und Sie, liebe Tierfreunde, die uns bisher unterstützend begleiten, können stolz darauf sein, für Bulgarien im Tierschutz Pionierarbeit geleistet zu haben.

Sobald uns der Gesetzestext zur Verfügung steht, werden wir die wichtigsten Passagen in unserer Homepage veröffentlichen.

Ihr db-Team
(25.1.2008)